Es war die Vision des Musikers und Soziologen Mehmet Ungan, einen Ort oder ein Zentrum der interkulturellen Begegnung für Musik und Tanz zu gründen. Zusammen mit einer Gruppe von Künstlern und Kulturschaffenden unterschiedlicher Herkunft entstand so im Jahr 2008 die Orientalische Musikakademie Mannheim im Stadtteil Jungbusch.

Begonnen hat es mit soziokulturellen Projekten im Stadtteil in Form von niederschwelligen Bildungsangeboten für Kinder und Jugendliche aus Zuwandererfamilien. Dann kamen Konzerte mit den Künstlern der OMM und ihren Gästen sowie Kurse und Workshops hinzu. Viele Facetten orientalischer Musikkultur konnten seitdem auf hohem künstlerischem Niveau vermittelt werden. Kulturpflege und kultureller Austausch gehen hierbei Hand in Hand.

 

Die OMM möchte durch ihre Arbeit neue Akzente setzen und den Blick öffnen für den kulturellen Reichtum
der Stadt Mannheim – auch im Hinblick auf die Entwicklung als „Unesco City of Music“.

-> Unsere Dozenten