17.11.2017 Vom Dhrupad zum Khyal - Eine Reise durch indische Klangwelten

Die Bambusquerflöte Bansuri trifft auf Sitar , Surbahar und Tabla. Das Publikum erwartet eine Reise durch verschiedene Musikstile der nordindischen Musik.

 

Die meditativ klingende Surbahar, gespielt von Ashok Nair versetzt das Publikum unmittelbar in eine entspannte Atmosphäre. Gopal Prasads Bansurispiel fesselt durch entzückende Melodien und steht im Dialog mit der obertonreichen Sitar. Debashish Bhattacharjee an der Tabla wird beide Musiker mit seinem vielseitigen und dynamischen Spiel begleiten.

 

Gopal Prasad hat die klassische Musik der indischen Bambusflöte intensiv bei dem Großmeister Pandit Hariprasad Chaurasia studiert. 

 

Ashok Nair studierte das Instrument Sitar bei  

verschiedenen Lehrern die Feinheiten der Maihar Schule. Er ist Schüler von Partha Bose und unterrichtet Sitar und indischen Gesang an der Popakademie und der OMM.

 

Debashish Bhattacharjee wurde durch seinen Vater in das Spielen der Tabla eingeführt.

Später wurde er Schüler des Großmeisters Pandit Swapan Chowdhury. Er ist Leiter der Anubhab Academy in Köln.

 

Freitag, 17. November 2017

Orientalische Musikakademie Mannheim

Jungbuschstr. 18, 68159 Mannheim

Beginn 20:00, Einlass 19:30

Eintritt: 15 € und ermäßigt 12 €

 

Karten erhalten Sie an der Abendkasse oder im

-> Vorverkauf über reservix

Please reload