Ali Ungan

Ali Ungan wurde 1967 in Adana in der Türkei geboren. Nach seinem Studienabschluss im Fach Chemie kam er 1992 nach Deutschland. Er absolvierte ein Qualifikationsseminar am Goetheinstitut und unterrichtete Deutsch als Fremdsprache  und Musik am Mannheimer Institut für Integration sowie im Deutsch-Türkischen Kulturhaus in Mannheim. Ali Ungan ist aktiver Musiker und Mitbegründer der Orientalischen Musikakademie Mannheim.

 

Von 2003 bis 2010 unterrichtete er an der Freien Interkulturellen Waldorfschule Mannheim als Fachlehrer das Pflichtfach „Musik und Bewegung“ und leitete mehrere Schulprojekte. Er unterrichtete Alevitische Religion an der Astrid-Lindgren-Schule in Mannheim und nahm regelmäßig an der Fortbildungsreihe „Islamischer Religionsunterricht“ des Ministeriums für Jugend, Kultus und Sport Baden-Württemberg teil.

 

In Zusammenarbeit mit der Orientalischen Musikakademie Mannheim leitete er seit 2008 mehrere Kooperationsprojekte, denen sein Konzept „Interkulturelles Lernen durch Musik und Bewegung“ zugrunde liegt, unter anderem in der Grundschule Jungbuschschule und der Johannes-Kepler-Werkrealschule in Mannheim. Seit Juli 2011 unterrichtet er Musik und Interkulturelle Kommunikation im Rahmen eines Lehrauftrags an der SRH-Fachschule für Soziales in Heidelberg.

In der OMM unterrichtet Ali Ungan die Instrumente Saz, Tanbur, und Rebab.

Please reload